Kosten

 

Gesetzlich Versicherte

Da die Verhaltenstherapie ein anerkanntes psychotherapeutisches Verfahren ist und die Praxis über eine Kassenzulassung verfügt, werden die Kosten für die Einzel- und Gruppenpsychotherapie von den gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen.

Beihilfe und Privatversicherte

Beihilfestellen sowie private Krankenversicherungen erstatten meist ohne Probleme die Kosten für eine Psychotherapie. Dabei ist es erforderlich, dass innerhalb der ersten fünf Sitzungen ein Antrag durch den behandelnden Therapeuten erstellt wird. Teilen Sie deshalb Ihrer Beihilfestelle bzw. der privaten Krankenversicherung zeitnah mit, dass Sie Psychotherapie in Anspruch nehmen möchten, damit Ihnen die notwendigen Formulare zugesandt werden. Informieren Sie sich bitte zudem bei der privaten Krankenversicherung, wieviele Therapiestunden Ihnen im Jahr zustehen. Dies ist von Ihrem abgeschlossenen Vertrag abhängig.

Selbstzahler

Wenn aus irgendwelchen Gründen der Wunsch besteht, die Kosten für die psychotherapeutischen Sitzungen selbst zu übernehmen, ist dies natürlich auch möglich. Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP).

Kosten für Paartherapie

Die Kosten für die Paartherapie werden nicht von den Krankenkassen getragen, sondern müssen selbst übernommen werden. Erstgespräch (45 Minuten) = 60€,
Paartherapie: 60 Minuten =100€,  90 Minuten =150€ .