Einzeltherapie

In der Einzeltherapie werden schwierige Situationen und Verhaltensweisen genauestens analysiert um gemeinsam mit Ihnen funktionalere Denk- und Verhaltensmuster zu erarbeiten.
Näheres zum Vorgehen erfahren Sie unter dem Menüpunkt Arbeitsweise.
Die Dauer einer Einzeltherapiestunde beträgt 50 Minuten. Zu Beginn einer Therapie empfiehlt es sich, die Therapiesitzungen nach Möglichkeit wöchentlich durchzuführen, zum Ende der Therapie können größere zeitliche Abstände zwischen den einzelnen Therapiesitzungen sinnvoll sein. Die Einzeltherapie ist unter anderem zur Behandlung folgender Problembereiche geeignet:

  • Depressionen
  • Angststörungen
  • Burn-out/Psychische Krisen in Studium und Beruf
  • Anpassungsstörungen
  • Zwangserkrankungen
  • Essstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Störungen im sexuellen Bereich
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Trauer
  • Partnerschafts- und Beziehungskonflikte